"der Trausnitzer"

Lokales aus der Niederbayern-Metropole Landshut

Insider-Tipp:

Stadtnotizen

Stephan Bomm als Direktkandidat zurückgetreten

Stephan Bomm als Direktkandidat zurückgetreten

Landshut. Der Landshuter Stephan Bomm hat, wie wir soeben erfahren haben, heute Vormittag seine Kand[alles]
Bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert

Bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert

Landshut. Am Freitag, 4. November, forderte gegen 6.20 Uhr forderte ein bislang unbekannter Täter in[alles]
Kripo hofft auf Hinweise

Kripo hofft auf Hinweise

Landshut. Wie jetzt mitgeteilt wird, kam es bereits am Freitag, 14.1 Oktober, im Bereich der Hammeri[alles]

Vereinsnachrichten

Kinderkarate und Werte

Kinderkarate und Werte

Landshut. Die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ab 3 Jahren abgestimmte Form des traditionell[mehr]
Stammtisch Bayernpartei

Stammtisch Bayernpartei

Landshut. Die Mitglieder der Kreisverbände Landshut- Stadt und Land treffen sich am Samstag, 17. Sep[mehr]

’ne Tasse Kaffee für den Redakteur?

Regeln für Kommentare

Bitte denken Sie bei der Registratur daran, sich mit Ihrem Klarnamen (Vor- und Zuname) und einer gültigen eMail-Adresse anzumelden. Pseudonyme, Buchstaben- und Zahlenkombinationen als Benutzerkonten werden ebenso rigoros gelöscht, wie die dazugehörigen Kommentare, ungeachtet ihres Inhalts.

Tag Archive: Polizeibericht

Polizeistern Niederbayern Stuck echtLandshut. Am Freitag, 4. November, forderte gegen 6.20 Uhr forderte ein bislang unbekannter Täter in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße einen 57jährigen Fußgänger zur Herausgabe von Bargeld auf. Der unbekannte Täter bedrohte den Mann mit den Worten „Gib mir Geld, ich habe Pistole“. Da der Geschädigte sofort mehrmals laut um Hilfe schrie, flüchtete der Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Christian-Jorhan-Straße.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: ca. 20 Jahre alt, männlich, auffällig schlank, südländisches Aussehen. Der Täter trug zur Tatzeit einen grauen Parka, er sprach gebrochen Deutsch.  Bei der Tat hielt er einen unbekannten Gegenstand in der Hand, laut Aussage des Opfers handelte es sich bei dem Gegenstand definitiv um keine Pistole oder Messer.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer befand sich zur Tatzeit gegen 6.20 Uhr in der Nähe des Tatortes in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße und kann Angaben zum Tathergang oder zum Täter machen, beziehungsweise wer hat zur Tatzeit auffällige Beobachtungen in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße gemacht?

Zeugenhinweise nimmt die Kripo Landshut unter der Telefonnummer 0871 – 92520 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

blitzendes blaulicht in der dunkelheitLandshut. Am Mittwoch, 5. Oktober, betrat gegen 12.15 Uhr ein maskierter und dunkel gekleideter Mann eine Apotheke in der Seligenthaler Straße, fuchtelte mit einem Messer herum und forderte Geld. Da die Kassenöffnung nicht schnell genug ging, versuchte der Täter dann selbst die Kasse zu öffnen, was ebenfalls nicht gelang. Daraufhin flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:
Ca. 190 cm groß, schwarze Sturmhaube, dunkler Blouson und dunkle Hose, Rucksack

Eine sofort eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet blieb bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei Landshut hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer zur fraglichen Zeit im Bereich der Seligenthaler Mehr lesen…

Polizeistern Niederbayern Stuck echt

Landshut. Ein 25jähriger Landshuter wurde im Bereich der Flutmuldenunterführung am Bahnhof von drei unbekannten Tätern hinterrücks überfallen.

Nach Angaben des Geschädigten ist er am Montag, 9. Mai, gegen 23.40 Uhr, nahe der Flutmuldenunterführung drei Männern, vermutlich südländischer Herkunft, begegnet, die zunächst an ihm vorbei gingen. Plötzlich habe er einen Schlag auf den Hinterkopf bekommen. Als er sich umdrehte sei er drei Männern gegenüber gestanden. Einer von ihnen hätte ihn mit einem nicht bekannten Gegenstand an Arm und im Bauchbereich verletzt. Auf Anweisung habe er seine Taschen leeren und den Inhalt auf den Boden legen müssen. Als die Täter einen geringen Bargeldbetrag aufgesammelt hätten, sei ihm die Flucht gelungen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Männlich, ca. 30-35 Jahre, ca. 185 cm groß, dunkle Haare, kräftige / stämmige Figur – bekleidet mit einer hellen Jeans, grau-blauen Turnschuhen mit einem hellen Zeichen an der Seite und einem dunklen Pullover
  • Männlich, ca. 25 Jahre, ca. 190-195 cm groß, dunkle Haare, schlanke Figur – bekleidet mit einem dunklen Oberteil
  • Männlich, ca. 30 – 35 Jahre, ca. 185 cm groß, dunkle, gelockte Haare, schlanke Figur – Oberbekleidung mit hellem Streifen an der rechten Schulter

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat den Sachverhalt beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Landshut unter der Telefonnummer 0871 – 92520.

Landshut. „Orientalisches Aussehen“, zwischen 25 bis 30 Jahre alt, männlich – so beschreibt ein Geschädigter den Raubüberfall auf seine Cafebar am Freitag kurz vor Mitternacht in der Landshuter City. Mit vorgehaltenem Messer forderten die drei Täter „Money, Money“, verletzten den Geschädigten dabei nach Polizeiangaben „leicht an der Hand“. Außerdem mußte der Überfallene einen Schlag in’s Gesicht einstecken, der zu Prellungen am Jochbein führte. Die Täter, sie trugen Mützen und Skihandschuhe – entnahmen die Tageseinnahmen aus der Kasse und flüchteten zu Fuß. Die von der Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz eines Personensuchundes führten bislang zu keinem Ergebnis.